7. Finanzwesir Treffen Zelle Kassel

Auf dem letzten Finanzwesir Lesertreffen dieses Jahr am Dienstag, 13. November, habe ich mein ETF-Portoflio, das Coffein-Portfolio,vorgestellt. Danke für das Feedback und die anschließende Diskussion!

FinanzwesitTreffen7.jpg

Ein weiteres Thema war die neue Besteuerung von Fonds ab 2018. Hier konnten wir einiges gemeinsam klären, nur Details sind offen geblieben. Aber auch dafür hatte jemand einen Tipp: justETF Video „Steuern und ETFs“

Zwischenruf: Kohlenkampf

Das Editorial des Herausgebers Frank-B. Werner im Euro Magazin 10|2018 provoziert mich zu diesem Kommentar.

Herr Werner schreibt in „Unsinniger Kohlenkampf“ in Bezug auf den Hambacher Forst, dass sich die in den zahlreichen Gerichtsverfahren Unterlegnen nun fügen müssen und die Eigentümer doch daraufhin tun können, für was Politik und Gerichte grünes Licht gegeben haben. Es sei also Unsinn gewesen diesen Wald zu besetzen, was Räumungsaktionen der Polizei nach sich zog. Werner kritisiert dabei auch die Medien, von denen „häufig nicht für die Durchsetzung des Rechtsstaats Verständnis geäußert wurde, sondern für die Krawalldemonstranten und Waldbesetzter“ und bezeichnet dies als „besonders verstörend“.

Absicherung oder Beruhigungspille? Warum viele Versicherungen nicht rational sind.

Wenn Bergsteiger den Gipfel erklimmen oder Dachdecker auf Dächern arbeiten, dann sichern sie ihr Leben ab. Eine Absturzsicherung ist selbst bei Profis Pflicht.

Wir alle sichern Risiken mit Hilfe von Versicherungen ab. Gegen was versichern wir uns da eigentlich? Hier geht es schließlich nicht um Leben oder Tod.

Es geht um die finanzielle Existenz, um das Risiko also, nach einem Schadensfall finanziell vielleicht nie wieder auf die Beine zu kommen.

Die Versicherung – eine Errungenschaft der Industrialisierung

Mit der Industrialisierung und der damit einhergehenden „Flucht“ vom Land in die Industrieräume kamen neue Risiken für die Arbeiter auf. Erkrankungen und Unfälle nahmen zu. So wurden Kranken- und Unfallversicherungen in den 1880ern unter Otto von Bismarck eingeführt.

Eine logische und nützliche Erfindung. Wenn in einer Fabrikhalle 50 Menschen arbeiten, sammelt man Erfahrungswerte. Man kann messen wie häufig Unfälle an den Maschinen zu drastischen Folgen für das Einkommen der Unfallopfer führen. Dann tut man sich zusammen und zahlt in einen Topf ein, der Einkommensausfälle für einzelne kompensiert. Niemand weiß, wen es trifft. Aber alle wissen, dass sie – zumindest finanziell – abgesichert sind.

Eine Branche entsteht und erfindet Nettes

Nach und nach entstand eine ganze Branche privater Versicherer, die neben sinnvollen Versicherungen auch zweifelhafte Produkte an die Frau oder den Mann bringen.

Transformation von Altbeständen in ein ETF-Portfolio

In Das Coffein-Portfolio habe ich ein ETF-Portfolio vorgestellt, welches als Fundament für den langfristigen Vermögensaufbau dient. Am Ende des Artikels stelle ich in Aussicht, dass ich die Fragestellungen und Probleme, die sich in meiner Situation bei der Umschichtung der Depotbestandteile in das Coffein-Portfolio ergeben, mit euch teile. Das will ich in diesem Artikel tun.

Die Ausgangssituation – 4 Depots

Im Laufe der Zeit (Meine Börsenstory) sind vier Wertpapierdepots entstanden. Zur Entstehungsgeschichte… 

Luis Pazos beim 6. Meetup der Finanzwesir Zelle Kassel

Am 15. August war Einkommensinvestor Luis Pazos zu Gast beim Finanzwesir-Meetup in Kassel. Luis schreibt in seinem Blog nurbaresistwahres.de über börsennotierte Hochdividendenwerte. Aus dem geplanten Impulsvortrag wurde ein tieferer Einblick in die Welt der ausschüttungsstarken Geldanlagen. Kein oberflächliches Schaulaufen, sondern geballte Informationen aus Sphären, die man als Standardaktien- oder Fonds-Anleger nicht unbedingt auf dem Schirm hat. Der Besuch hat sich auf jeden Fall gelohnt. An dieser Stelle nochmal im Namen aller Teilnehmer ein Danke für den Vortrag!

Es ging unter anderem um Otto Bismarck und seine Mitschuld an der geringen Aktienquote der deutschen Privatanlager, die Vorteile von Wertpapier-Depots im Ausland, die steuerliche Behandlung verschiedenster ausländischer Produktgattungen, Ausschüttungsrichtlinien, Preferred Shares, REITs, Business Development Companies und Stapled Securities. Diese ausschüttungsstarken Investmentvehikel und noch einige mehr stellt Luis ausführlich in seinem Buch (Affiliate-Link) vor.

Besucherrekord 🙂